Hohe Berge

Hohe Berge

Der Heidelberg (731m) und der Birkenberg (744m) sind sicher keine sehr hohen Berge. Wegen der Bewaldung und der fehlenden Aussicht kann man leider nicht ihre prädestinierte Lage erkennen, die sie im Stiftland einnehmen. Man muss aber auch sagen, dass die höchsten Erhebungen des Oberpfälzer Waldes auf deutscher Seite die 1000-Meter-Grenze nicht überschreiten und die Durchschnittshöhe unter denen unserer Hausberge liegt.

Auf einer Anhöhe mit freier Sicht bei Wernersreuth kann man Höhe und Lage erahnen, wie die Aufnahme mit dem Panorama Richtung Fichtelgebirge beweist. Auch sind beide Bergkuppen von weitem sichtbar. Da sie allerdings kein besonderes Erkennungsmerkmal aufweisen, sind sie nicht auf den ersten Blick erkennbar. Besonders aus Richtung Süden, weit über das Tirschenreuther Becken hinaus, kann man sie aber noch sehen. 

Leider ist nach Osten hin ist der deutlich höhere Dyleň ein „Sichtschutz“ Richtung des Höhenzuges des Kaiserwaldes.

Kommentar verfassen