St. Sebastian

Die Ursprünge der Kirche St. Sebastian in Ottengrün, fast in „Wurfweite“ zum Ringelfelsen (Rinnlstein), gehen als Kapelle des Gutes Ottengrün bis ins 15. Jahrhundert zurück. Die Entstehung und sich entwickelnde Wallfahrt sind eng mit der großen Pest verbunden. 1729 wurde das die „Kleine Kappl“ genannte Gotteshaus in ihrer jetzigen Form und Größe auf der sehr…

Grenzverlauf

Auch im Winter lohnt sich ein Spaziergang zum Ringelfelsen (Rinnlstein) durch die verschneiten Wälder rund um Heidel- und Birkenberg, zum Beispiel wie hier auf dem Wanderweg vom Wanderparkplatz „Egerer Wald“ aus. Spannend an dieser Stelle: Der Forstweg markiert bis dahin den Grenzverlauf zum Egerer Wald, der hier, durch den Holzpflock mittig links markiert, leicht nach…

Talauswärts

Freier Blick über Schachten zum 637m hohen Zelená hora (Grünberg) zwischen Schirnding und Eger gelegen und die nächste höhere Erhebung im Nordwesten. „Talauswärts“ liegt in dieser Richtung auf halber Strecke der Luftlinie der Zusammenfluss von Muglbach und Wondreb. Die Wondreb trennt an Ihrem Grenzübertritt nach Tschechien den Oberpfälzer Wald vom nördlich folgenden Fichtelgebirge und der Zelená…

Quellwasser

Eine der drei Quellen des Pointmühlbaches liegt ganz in der Nähe der Ringelfelsenhütte und versorgt sie ganzjährig mit klarem und sauberem Quellwasser … … was man schon am Kaffee riechen kann, wenn man ihn mit der Hand aufbrüht … und wie der erst schmeckt … … das liegt daran, dass das Quellwasser sich aus dem…

Böhmischer Wind

Wie viele Dörfer rund um Neualbenreuth ist auch Wernersreuth eng mit dem Wirken des Klosters Waldsassen verknüpft, auch die erste urkundliche Erwähnung von 1140 als „Wernherisrvte“. Auf 606 m liegt es inmitten der nach fast 900 Jahren immer noch nahezu vollständig erhaltenen Rodungsinsel auf die auch der Ortsname ( …reuth) zurückzuführen und die nach Süden abfallend…

Wettercam am Dyleň

Der tschechische Wetterdienst unterhält auf dem Dyleň (Tillenberg) eine WetterCam. Der Blickwinkel nach Nord-Osten läßt nicht nur ein Blick über den westlichsten Teil des Egerlandes sondern auch auf das fast 400 Meter tiefer gelegene Neualbenreuth zu. Außerdem bietet die exponierte Lage auf 939 Höhenmetern vor allem in den Sommermonaten grandiose Sonnenuntergänge sowie spannende Aufnahmen bei…