Eingefärbt

Der Herbst ist eingekehrt in der Frais. Der Dunst liegt über den sanften Hügel des Oberpfälzer Waldes. Die Baumgruppen am Rande der Peunt bei Altmugl bestehen vorwiegend aus Laubgehölzen und gerade die Buchen bilden nun richtige Farbtupfer in der immer bunter werdenden Landschaft. Auch die Wäldern ringsum geben nun deutlich den Laubholzbestand mit vielen farbigen…

Marienkäfer

Hier ein Glückskäfer für euch alle. Er hat auf einem Roggenfeld bei Panzen gewartet. Marienkäfer werden wegen Ihrer Nützlichkeit und als „biologischer Schädlingsbekämpfer“ sehr geschätzt. Auch sein Name ist so entstanden. Bauern glaubten, dass die Käfer ein Geschenk der Jungfrau Maria seien und benannten sie nach dieser. In Schweden ist für die Siebenpunkt-Variante der Name „Marias…

Felder voller Gold

Gold gab es nicht nur vor Jahrhunderten rund um Neualbenreuth im Gestein. Jetzt verwandeln sich die erntereifen Getreidefelder, wie hier bei Schachten, wieder zu „Felder voller Gold“. Der Hafer, der auf diesem Feld wächst, gehört zum Urgetreide und zur Gattung der Rispengräsern in der Familie der Süßgräser. Es ist die ursprünglichste Gräserart, die immer noch…

Spinnennetz

Auch Regenwetter kann in den Wäldern rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) seine Reize haben, wie die Tropfenbildung an diesem verlassenen Spinnennetz beweist. Viermal so belastbar wie Stahl und um das dreifache seiner Länge dehnbar ist es ein Wunderwerk der Natur. Die Radnetze der Radnetzspinnen sind die schönsten und auffälligsten Netze in unseren Wäldern. Daneben gibt…

Baumwanze

Es lohnt sich bei Wanderungen oder Spaziergängen rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) auch mal nach untern zu sehen und ins Detail zu gehen. Dann sieht man beispielsweise eine der ganz verschiedenfarbigen Baumwanzen (Pentatomidae) aus der Familie der Wanzen (Heteroptera). Sie kommen weltweit mit etwa 6.000 Arten vor und zählen damit zu den artenreichsten Familien dieser…

„Blaupilz“

Zwischen Juli und Oktober ist „Schwammerlzeit“ in den Wäldern rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein). Der Maronen-Röhrling auf dem Bild ist jetzt nicht der Frischeste und Schönste, aber er hat mit der kleinen Schnecke schon einen Verehrer und vielmehr Verzehrer gefunden … Dieser sehr häufig vorkommende und sehr gute Speisepilz wird regional meist „Marone“ oder „Blaupilz“ gelegentlich…