WebCam

Der Grenzlandturm mit ca. 20 m Höhe in Neualbenreuth vor den Erhebungen des Birken- und Heidelberges im Hintergrund. Der Ringelfelsen (Rinnlstein) befindet sich links vom Turm gesesehen ungefähr auf Höhe der Mitte der Baumkronen. Wegen der idealen geographischen Lage befindet sich am Grenzlandturm die WebCam für Neualbenreuth. Zu jeder Zeit lässt ich so ein Blick…

Eisenbühl

Der Železná hůrka (Eisenbühl, 591m) ist von Norden her gesehen ein eher unscheinbarer kleiner Hügel am Südhang des Rehberges (612m) unmittelbar an der Landesgrenze bei Neualbenreuth. Zusammen mit dem Komorní hůrka (Kammerbühl) sind es die einzigen in prähistorischer Zeit (vor ca. 300.000 Jahren) aktiven Vulkane in Tschechien. Dabei stellt der Eisenbühl nur einen Teil des…

Schön

Ein herbstlicher Ausblick vom Grenzlandturm bei Neualbenreuth über die Kleine Kappl Richtung Ringelfelsen (Rinnlstein), der auf der fast gleichen Höhe am zugewandten Nord-Ost-Abhang des Heidelberges liegt. Wenn einer einen blütenreichen Frühling und einen satten Herbst erlebt, so muss er sich doch eingestehen, dass es schön ist, Mensch zu sein. (Kumagai Naoyoshi, 1782-1862)

Lerchenbühl

Ein „kleines Ringelfelschen“ aus dem Waldsassener Schiefergebirge befindet sich am Lerchenbühl (682m) bei Neualbenreuth in der Nähe der Landesgrenze direkt am 37km langen Wanderweg „In einem Tag durch das Frais-Gebiet“. Der Felsen am Leichenbühl ist im Geotopkataster des Bayerischen Landesamtes für Umwelt unter der Nummer 377A019 gelistet und als wertvoll eingestuft: „Der am Waldrand einzelstehende…

Tagestour

Das urkundlich 1284 erstmals erwähnte Neualbenreuth mit seinen 21 Gemeindeteilen bietet viele Ausgangspunkte zu einer herbstlichen Tagestour zum Ringelfelsen (Rinnlstein). Viele landschaftliche und bauliche Besonderheiten liegen an idyllischen Wander- und Radwegen. Egerland und Stiftland vereinen sich in der herrlich gelegenen Neualbenreuther Senke im Schutz des mächtigen Dyleň auf eine ganz besondere Weise. Am linken Bildrand…

Kohlenmeiler

Am Rande des Wanderweges vom Wanderparkplatz „Egerer Wald“ zum Ringelfelsen (Rinnlstein) entdeckt man in dem nach Nordosten hin abfallenden Hang in einigen Abständen mehrere runde, flache aber bewachsene Bereiche im Wald. Hierbei handelt es sich um alte Köhlerplätze, die bis in das 20. Jahrhundert hinein genutzt wurden. Man kann an einigen Stellen sogar noch die…