Wanderer halte inne …

Wanderer halte inne ...
Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

Bildstöcke und Wegkreuze gibt es viele rund um Neualbenreuth. So viele, dass sie gar schon alle in einem Buch zusammengefasst und beschrieben wurden.

In Bayern und Österreich wird häufig der Begriff Marter oder Marterl für diese religiösen Kleindenkmäler gebraucht, abgeleitet vom Martyrium Jesu am Kreuz. Sie sollen Anstoß zum Gebet auf dem Weg für Wanderer sein oder Zeichen der Dankbarkeit für überstandene Gefahren oder Seuchen, bzw. zur Erinnerung an besondere Unglücksfälle oder an bedeutende Personen.

Auch zwischen der Forstkapelle und dem Weiler Panzer kann man eine Marter finden, bei dem auf dem steinernen Sockel ein metallenes Kreuz mit dem Korpus Christi thront:

“Wanderer halte inne und gedenke meiner!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.