Baumbild

Baumbild
Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

An der Straße zwischen Neualbenreuth und Wondreb hinauf zum Waldhäusl, findet sich rechter Hand am Rande der Hohhölzer dieser Bildstock mit Maria und dem Kinde aus Holz in kostbaren Gewändern dargestellt an einer Fichte in ungefähr 2,50 m Höhe.

Das ursprüngliche wertvollere Bildnis des Kulmer Gnadenbildes wurde 1997 vom alten Platz wegen Baumfällarbeiten abgenommen und der Gemeinde übergeben. Im gleichen und restaurierten Schrein fand dann ein Abbild der Altöttinger Gnadenmadonna hier ihren Platz.

Das erste Baumbild soll Georg Heimerl aus Ottengrün gefertigt und angebracht haben. Sein Motiv ist aber nicht bekannt. Möglicherweise galt es Wanderern oder Pilgern früherer Jahrzehnte als Hinweis zur Abkürzung von der viel benützten Hauptstraße von Tirschenreuth in Richtung der Wallfahrtskirche “St. Sebastian” bei Ottengrün und nach Maria Kulm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.