Weihnachts-Morgen

Am Weihnachtsmorgen 2018 gegen 7 Uhr hat die WebCam am Grenzlandturm dieses Bild von Neualbenreuth aufgenommen … WEIHNACHTSMORGEN Glitzernder Schnee am klaren Morgen, freudvoll nun das Herz erwacht. Vergessen sind Kummer, vergessen sind Sorgen nach dieser zauberhaften Nacht. Das Dunkel wird nicht ewig sein, der kalte Wind wird auch bald ruh’n, Kerzen schenken Lichterschein, heute…

Wahrzeichen

1961 wurde der auf 655m Meereshöhe gelegene Grenzlandturm Neualbenreuth nach ungefähr einjähriger Bauzeit durch die Sudetendeutsche Landsmannschaft und den Oberpfälzer Waldverein eröffnet. Hinter der nach und nach aufgebrachten Kupferverkleidung verbirgt sich eine Holzkonstruktion, die im Inneren den Aufstieg zur Aussichtsplattform ermöglicht. Von dort hat man einen guten Ausblick in Richtung Eger und über die Neualbenreuther…

Ulrichsgrün

Wenn man von der Anhöhe Lerchenbühl bei Neualbenreuth, an der auch der Grenzlandturm Neualbenreuth steht, nach Osten blickt, sieht man auf eine große Ansammlung von verschiedenen Laubbäumen und auch Obstbäumen, die die wenigen verbliebenen Ruinen und den Dorfteich des nach dem Zweiten Weltkrieg „geschleiften“ Dorfes Oldřichov (Ulrichsgrün) am leicht geneigten Westhang einer Anhöhe (652m) verdeckt….

Maria Frieden

Ziemlich genau gegenüber des Ringelfelsen (Rinnlstein) und nahezu auf gleicher Meereshöhe im Gemeindegebiet Neualbenreuth liegt der Grenzlandturm. Von dort bietet sich ein einzigartiger Blick über die ganze Neualbenreuther Senke und die ehemalige Frais. Etwas unterhalb davon steht die Kapelle „Maria Frieden“. Sie wurde am 14. Juli 1963, zwei Jahre nach der Eröffnung des Turmes, eingeweiht….

Naturfreundehaus und Grenzlandturm

Ein externer Beitrag über einen Sonntagsausflug nach Neualbenreuth … Auch heute war bei so hochsommerlichem Wetter eine Ausfahrt mit dem Cabrio angesagt. Erst wollten wir den obligatorischen Sonntagsbraten im Gasthof Zum Finkenstich zwischen Tirschenreuth und Mitterteich genießen, doch die Plätze im Garten waren bereits voll belegt, sodass wir beschlossen, weiterzufahren Richtung Neualbenreuth/Sibyllenbad. über Naturfreundehaus und Grenzlandturm…

Die Gedanken sind frei …

Eine atemberaubende Kulisse bietet sich besonders im Frühjahr und Herbst vom Grenzlandturm, wenn die letzten Strahlen der Sonne langen Schatten über die Landschaft der Frais(ch) werfen und sich sie dunkeln Konturen des Fichtelgebirges scharf vom orange-rot des Abendhimmels abzeichnen. Obwohl der Standort am Lerchenbühl mit ungefähr 650 Höhenmetern nicht besonders hoch scheint, bietet er, vorgelagert…