Sommerabend

Wenn man in der Hütte der Naturfreunde Waldsassen am Ringelfelsen (Rinnlstein) eine entspannende Zeit verbracht hat, dann ist eine Stimmung auf dem Heimweg, so wie hier kurz vor Ottengrün, ein krönender Abschluss. Zur Sommersonnwende kann man die Sommerabende richtig lange genießen. Über 16 Sonnenstunden verspricht der “Neualbenreuther Tag” bei einem Sonnenaufgang gegen 5 Uhr morgens…

Feuer machen und Rauchen

WICHTIGER HINWEIS: Nach dem Waldgesetz für Bayern (BayWaldG) von 2005 darf im Wald kein Feuer gemacht und von März bis Oktober nicht geraucht werden. Detailliert ist dies im Artikel 17 beschrieben. Bei Zuwiderhandlung sind Geldbußen bis zu 10.000 Euro möglich. Davon betroffen ist natürlich auch der Rastplatz Ringelfelsen. An der Feuerstelle ist das eigenmächtige Feuer machen unter Strafe verboten,…

Sowieso

Da hat ein Revierbetreuer bei Ernestgrün schön in Worte gefasst, was für Naturfreunde sowieso selbstverständlich ist …

Froschfelsen

Der Froschfelsen ist im Bereich des alten Egerer Waldes zwischen Ernestgrün und der Muglmühle gelegen. An der Talsohle des sogenannten Streicherranges bildet er das Ende eines Ausläufers des Höhenrückens zwischen Muglberg und Heidelberg. Zu seinen Füßen vereinigen sich zwei Zuläufe des Breitenbrunnbaches. Der Froschfelsen stellt einen Aufschluss in den gebänderten Schiefern der Ernestgrüner-Neualbenreuther Erzformation dar….

(Rast-)Platz

Der (Rast-)Platz am Ringelfelsen (Rinnlstein) ist immer einen Ausflug wert …

Staubflechte

Die gelbe Schwefelflechte oder auch gelbe Staubflechte (Chrysothrix chlorina) kommt besonders an schattigen Felsen (Silikat) häufig vor. Sie bevorzugt luftfeuchte Schluchten und schattige Wälder. Man kann sie leicht mit der gelbfrüchtige Schwefelflechte (Psilolechia lucida) verwechseln. Der Ringelfelsen (Rinnlstein) bietet ihr den idealen Lebensraum. Am südlichen Ausläufer findet man größere überzogene Flächen. Als Flechte bezeichnet man…

Felsengeist

Für alle, die den Ringelfelsen (Rinnlstein) flüssig genießen möchten, gibt es nach wie vor exklusiv am Naturfreundehaus Wernersreuth unseren leckeren “Felsengeist”. Das kleine Fläschchen eignet sich auch als Geschenk und Mitbringsel für verschiedene Gelegenheiten. Der Felsengeist – etwas ganz Besonderes, genau wie der Ringelfelsen!  

Wildbach

„Einer der schönsten Bäche des Stiftlandes, dessen Verlauf auch heute noch so ursprünglich wie seit Jahrhunderten verläuft, ist der Muglbach im Nordosten des Landkreises Tirschenreuth. Seinen Ursprung hat er an der Landesgrenze zwischen Altmugl und der Niklaskirche. Nur etwa 13 Kilometer verläuft er durch das Stiftland, bevor er zwischen Hatzenreuth und Querenbach das bayerische Gebiet…