Feuer machen und Rauchen

WICHTIGER HINWEIS: Nach dem Waldgesetz für Bayern (BayWaldG) von 2005 darf im Wald kein Feuer gemacht und von März bis Oktober nicht geraucht werden. Detailliert ist dies im Artikel 17 beschrieben. Bei Zuwiderhandlung sind Geldbußen bis zu 10.000 Euro möglich. Davon betroffen ist natürlich auch der Rastplatz Ringelfelsen. An der Feuerstelle ist das eigenmächtige Feuer machen unter Strafe verboten,…

Am Baderbrunnen

Am Dyleň (Tillenberg) reihen sich die Quellen am Wegesrand aneinander, an dem Weg, der auch den Grenzverlauf kennzeichnet und den unzählige Grenzer der Jahrzehnte abgeschritten sind. Granatbrunnen, Kalmreuther Brunnen, Baderbrunnen, Neumugler Brunnen, Erlbrunn … Grenzen wurden früher mit Hilfe von gut bestimmbarer Landmarken definiert; hier findet sich der Beweis. Am Baderbrunnen läuft der Grenzweg von…

Waldandacht, 12.09.

Nun ist es schon wieder vier lange Jahre her, dass wir am Ringelfelsen (Rinnlstein) die letzte Andacht gefeiert haben. Ursprünglich für 2019 geplant, sollte sie dann wegen des 125-jährigen Jubiläums der Naturfreunde-Bewegung 2020 stattfinden. Im letzten Jahr durften nun aber keine größeren Veranstaltungen durchgeführt werden, so blieb nur die Möglichkeit es ein weiteres Mal zu…

Waldrast

Eine Waldrast ist eine Rast im Wald. Man kennt diesen Begriff aber vor allem von Pilgerstätten oder von Ausflugsgaststätten im Wald. Der Ringelfelsen (Rinnlstein) keines von beidem und hat doch mit beidem etwas gemeinsam. Eine Pilgerstätte ist ein Ort mit hervorgehobener (religiöser) Bedeutung. So könnte man den Ringelfelsen (Rinnlstein) als Natur-Wallfahrtsort betrachten, eine Pilgerstätte in der…