Sommer

Der Sommer am Ringelfelsen (Rinnlstein) ist geprägt vom dunklen, sonnendurchfluteten Grün der Rotbuchen inmitten des Fichtenwaldes. Der Sonnenstand rund um die Sonnwende im Ende Juni ist hoch genug um den Schatten, den die Felswand sonst wirft, zu minimieren. Trotzdem bleibt es schattig und deutlich kühler als außerhalb des Waldes, begünstigt auch durch die Hanglage nach…

Zeitenwende

Nur knapp über der Felswand des Ringelfelsen (Rinnlstein) steht die Sonne zu Mittag am Tag der Wintersonnenwende und erzeugt lange Schatten der Bäume im Wald. An diesem Tag beginnt für die Astronomen der Winter; für den Landwirt beginnt er mit der ersten Schneedecke, die Metereologen haben den 01. Dezember für den Winteranfang festgelegt. Die Sonne…

wie Bäume …

Irgendwann kommt er, der Winter, mit leisen Schritten und legt sich still und sacht über die Landschaft. Unter dem Schutz der Bäume dauert es etwas länger bis auch am Waldboden eine geschlossene Schneedecke entsteht und auch das „Rinnl“ erst einmal unter sich begräbt. Manchmal holt sich die „Wärme“ des fließenden Bächleins den Schnee zurück und…

Insel

Die Buchen und anderen Laubhölzer rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) machen den Herbst an diesem Platz zu einem besonderen Erlebnis. In den weitläufigen immer grünen Fichtenwälder hat man hier den Eindruck einer buntgefärbten losgelösten Insel mit der markanten Felsformation. Eine weitere Insel gibt es hier sogar das ganze Jahr über: Der Ringelfelsen ist eine Insel der…