Schopf

Herausragend steht die ehemalige Schloßkapelle des Gutes Ottengrün, die Kleine Kappl St. Sebastian, auf dem 561 m hohen Kapellberg inmitten der Neualbenreuther Senke. Im Hintergrund sieht man den 865 m hohen Čupřina (Schopf), an dessen Osthang das Quellgebiet des Hamerský potok (Hammerbach) liegt, dessen Wasser als Lohbach durch Mähring fließen. Nur wenige hundert Meter davon…

Die Tillenstadt

Vor vielen, vielen Jahren, als noch keine Grenze den Böhmerwald durchschnitt, erhob sich auf dem Tillen-Berg bei Neualbenreuth eine prächtige Stadt. Ihre schmucken Häuser und vornehmen Paläste waren herrlich anzuschauen und der Kirchturm erglänzte in purem Gold. In dieser Stadt herrschte ausgelassenes Leben und Treiben und für üppige Festgelage hatten die Bewohner viel übrig. Am…

Grenzenlos

An historischer Stelle an der Verbindungsstraße zwischen Neualbenreuth und Mýtina, unweit des zum Ende des zweiten Weltkriegs “geschleiften” Dorfes Boden, befindet sich ein Grenzübergang nach Tschechien, früher nach Böhmen und zum Österreichischen Kaiserreich. Diese Grenze entstand durch den Wiener Staatsvertrag von 1862. Damals wurden in einer Gemeindegebietsreform die seit über 700 Jahren zusammengehörigen Dörfer Alt-…

Dazwischen

Zwischen bunt gefärbten mächtigen Buchen und lichtem Fichtenhochwald ist es gerade im Herbst einer der eindrucksvollsten Wanderwege hinauf zum Dylen. Meist zwischen den deutschen und tschechischen Grenzsteinen verläuft er von der Rüstung Neumugl her kommend auf der alten tief eingefurchten Straße zwischen Bader- und Kalmreuther Brunnen die Westflanke hinauf und nach letzterem fast parallel zum…