Blickrichtung

Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

Der Bad Neualbenreuther Hausberg Dyleň (Tillenberg) ist mit seinen 939 Metern nach dem gut 10 km nordöstlich liegenden 983 Metern hohen Lesný, früher Špičák (Spitzberg) genannt, die zweithöchste Erhebung im Okres Cheb (Kreis Eger) in Tschechien. Nach Westen ist die ca. 30 km entfernte Platte im Steinwald (946 m) ähnlich hoch, im Norden der ca. 40 km Špičák (Stříbrná), der Silberbacher Spitzberg im tschechischen Teil des Erzgebirges mit 991 m, und erst viel weiter im Osten das 270 km entfernte Adlergebirge mit Anhöhen um die 1000 Meter.

Der Blick vom vogtländischen Kapellenberg bei Schönberg am Nordrand des Egerer Beckens lässt die Weitläufigkeit dieser Landschaft erahnen. Dominant erhebt sich der Dyleň über diesen großräumigen Teil des Egergrabens, das über hunderttausende von Jahren von einer Seenlandschaft geprägt war. Erst nach 500 n. Chr. wurde die lange zuvor nach der Verlandung entstandene Sumpf- und Moorlandschaft Stück für Stück durch die Slawen urbar gemacht, die auch die erste Befestigung in Eger (450m) errichteten.

Im Vordergrund liegt die Kirche und in der Bildmitte der Grenzübergang des vogtländischen Schönbergs. Die vom Tillenberggipfel nach rechts fast am Bergkamm entlang höchste ersichtliche „Rodungsinsel“ im Hintergrund zeigt die Lage von Altmugl (650m) an. Etwas weiter noch im Westen und geringfügig tiefer liegen die Wiesen und Felder rund um Ottengrün und die Kleine Kappl. Wenn man genau hinsieht, erkennt man zwischen diesen beiden Bereichen einen grünen Wiesenfleck mit einer weißen höchsten Stelle. Das ist der Wallfahrtsort Maria Loreto, geschickt und gut sichtbar in der Landschaft platziert.

Der Kapellenberg ist einen Ausflug wert, weil man hier den Kern des Egerlandes rund um die Stadt Cheb (Eger) am besten überblicken kann. Wegen der Entfernung empfiehlt sich dieser Ausflug nur für gut trainierte Radfahrer, da bereits die direkte Entfernung ca. 25 km beträgt und je nach Routenführung einfach mindestens 40 km zu planen sind. Die einfache Höhendifferenz liegt bei ca. 300m.

Oder man ändert die Blickrichtung: Vom Bad Neualbenreuther Blickpunkt bei Ottengrün kann man eine Ansicht von Süden genießen, allerdings durch den Bergrücken des Rehberges etwas eingeschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.