Forstkapelle

Forstkapelle

Ein Kleinod in den Wäldern und Fluren rund um den Ringelfelsen: Die Forstkapelle, auch genannt “Hartlkapelle”. Sie entstand um das Jahr 1847 im Jesuitenforst (Pfuderforst) zwischen Wernersreuth und Waldsassen.

Poxdorfer hatten sich auf dem Heimweg von Waldsassen im nächtlichen Wald verirrt und die Mutter Gottes angerufen. An dieser Stelle fanden sie wieder auf den richtigen Weg nach Hause zurück und stifteten zum Dank diese Kapelle.

Das Bauwerk steht in der Liste der Waldsassener Baudenkmäler mit einer eigenen Aktennummer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.