Halali

Egerer Wald- und Grundbesitz gibt es am Birken- und Heidelberg seit dem 12. Jahrhundert. Auch das Rittergut Ottengrün war mit seinem Hammerschloss Ernestgrün, den Ländereien und Wäldern bis zum Ende der Frais im Jahr 1862 egerisch und hatte hier umfangreichen Waldbesitz. Seine Blütezeit hatte es durch den Erwerb des Egerer Bürgermeisters Johann Josef Thomas Werndl…

Steinpilz

Der Steinpilz ist sicher das begehrteste Sammelobjekt während der Schwammerlzeit. Der Röhrling kommt sogar in zehn verschiedenen Varianten vor. Allen gemein ist das weiße, feste Fleisch, von dem er seinen Namen hat, und das helle Futter, das sich erst bei älteren Exemplaren je nach Art gelblich bis oliv verfärbt. Am häufigsten kommt in den bayerisch-böhmischen…

Schopf

Herausragend steht die ehemalige Schloßkapelle des Gutes Ottengrün, die Kleine Kappl St. Sebastian, auf dem 561 m hohen Kapellberg inmitten der Neualbenreuther Senke. Im Hintergrund sieht man den 865 m hohen Čupřina (Schopf), an dessen Osthang das Quellgebiet des Hamerský potok (Hammerbach) liegt, dessen Wasser als Lohbach durch Mähring fließen. Nur wenige hundert Meter davon…

Grenzenlos

An historischer Stelle an der Verbindungsstraße zwischen Neualbenreuth und Mýtina, unweit des zum Ende des zweiten Weltkriegs “geschleiften” Dorfes Boden, befindet sich ein Grenzübergang nach Tschechien, früher nach Böhmen und zum Österreichischen Kaiserreich. Diese Grenze entstand durch den Wiener Staatsvertrag von 1862. Damals wurden in einer Gemeindegebietsreform die seit über 700 Jahren zusammengehörigen Dörfer Alt-…