Maria Frieden

Ziemlich genau gegenüber des Ringelfelsen und nahezu auf gleicher Meereshöhe im Gemeindegebiet Neualbenreuth liegt der Grenzlandturm. Von dort bietet sich ein einzigartiger Blick über die ganze Neualbenreuther Senke und die ehemalige Frais. Etwas unterhalb davon steht die Kapelle „Maria Frieden“. Sie wurde am 14. Juli 1963, zwei Jahre nach der Eröffnung des Turmes, eingeweiht. Ihr…

Hinüber

Herbstlicher Blick vom Lerchenbühl (682m) hinüber zum Dyleň (Tillenberg, 939m). Das Waldstück „Birket“ am Lerchenbühl ist seit Jahrhunderten fast unverändert. Auch die alte Straße nach Oldřichov (Ulrichsgrün) am Nordrand, der“ Kirchsteig“ nach Neualbenreuth, die zwischen den Grenzsteinen 200 und 201 die Grenze überquerte, ist noch gut erkennbar, und führt dort am Denkmal für die Opfer…

Relikt

Desto tiefer der Hohlweg, desto länger und intensiver die Nutzung; hier wandelt man auf einem altem historischen Pfad … … wieviele Menschen mögen diesen Weg gegangen sein. Er führt von Altmugl über den Erlbrunn nach Högelstein, entlang der Stauteiche der Muglmühle und parallel zum Muglbach. Ging hier der Neualbenreuther Bergmann in die Kupfermine nach Högelstein…

Radnetzspinne

In der Nähe des Ringelfelsen (Rinnlstein) hatte es sich hier eine Radnetzspinne gemütlich gemacht. Da sie aber wohl schon wieder umgezogen ist, läßt sich leider nicht mehr ausmachen, welche von den 2.800 Arten es genau war. Die artenreichste Gattung der echten Radnetzspinnen sind die Kreuzspinnen. Ihren Namen haben sie von dem charakteristischen Kreuz auf dem…

Parabelhaft

Die Waldkapelle „Alter Herrgott“ südlich von Neualbenreuth und östlich des Ringelfelsen (Rinnlstein) stammt aus dem 17. Jahrhundert. Sie steht an einer alten „Wegspinne“ von wo aus alle umliegende Orte und auch untergegangene Siedlungen über direkte Wege zu erreichen sind und waren. Ursprung für die Kapelle war ein altes hölzernes Wegkreuz an gleicher Stelle. Erbaut wurde…

Wahrnehmung

Wenn jemand nicht lernt innezuhalten, um das Schöne wahrzunehmen und zu würdigen, ist es nicht verwunderlich, dass sich für ihn alles in einen Gegenstand verwandelt, den er gebrauchen oder skrupellos missbrauchen kann. (Papst Franziskus) Das herbstliche Bild wurde oberhalb des ehemaligen Dorfes Boden in Tschechien, am Südhang des Rehberges, aufgenommen in Blickrichtung Steinwald. Die Ortschaft…