Ruhestein

Das Stiftland ist reich an Gesteinen unterschiedlichster Erdzeitalter. Zu den ältesten zählen die über 500 Millionen Jahre alten Schiefer und Gneise aus dem Präkambrium und dem Altpalöozoikum. Neueren Datums sind sie 300 Millionen Jahre alten Granite aus dem Karbon. Dagegen jung wirken die 20 Millionen Jahre alten Basalte des Jungtertiär. Der geologische Frischlinge ist das…

Sommer

Der Sommer am Ringelfelsen (Rinnlstein) ist geprägt vom dunklen, sonnendurchfluteten Grün der Rotbuchen inmitten des Fichtenwaldes. Der Sonnenstand rund um die Sonnwende im Ende Juni ist hoch genug um den Schatten, den die Felswand sonst wirft, zu minimieren. Trotzdem bleibt es schattig und deutlich kühler als außerhalb des Waldes, begünstigt auch durch die Hanglage nach…

Blauflügel-Prachtlibelle

Im Sommer kann man besonders an sonnigen Tagen die Blauflügel-Prachtlibelle rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) antreffen. Ihren Namen hat diese in Europa weit verbreitete Art von den tief blauen Flügeln der Männchen. Die eine von zwei in Mitteleuropa vor kommende Prachtlibelle lebt an kleinen bis mittleren Bachläufen. Als Ruheplätze benötigen Sie Bäume und Sträucher. Die…

Hubertus

Im Kiefernwald der großen Stollenhölzern liegt abseits der Wege eine Felsformation des Waldsassener Schiefergebirges mit dem gleichen geologischen Aufbau und der gleichen Historie wie der Ringelfelsen (Rinnlstein). Versteckt auf der Rückseite einer Erhöhung findet sich ein hölzernes Kreuz mit der Jahreszahl 1969, dem Namen Hubertus und zwei Monogrammen. Der heilige Hubertus, ein fürsorglicher Wohltäter, wird…