Unvermittelt

Tief verschneit liegt der Ringelfelsen (Rinnlstein) im Winterwald des Heidelberges. Die ungefähr einen Hektar große Felsformation wächst von Westen her dezent ansteigend aus dem Abhang, um dann an der Wand nach Osten hin unvermittelt abzubrechen. An den südlichen und nördlichen Enden endet sie ebenfalls recht abrupt. Das Bild zeigt den südlichsten Ausläufer. Etwas weiter zurückversetzt,…

Neuschnee

Sonne und Schnee – Auf einer Waldlichtung in der Nähe des Ringelfelsen (Rinnlstein) nach Neuschnee die Wintersonne genießen – das wäre doch was für den Wochenendausflug.

Gottvater

In der Kapelle „Alter Herrgott“ wird nicht mehr das Original der gleichnamigen Figur aus dem Jahr 1694 verehrt. Es wurde 1974 durch ein Replikat ersetzt. Aber die Symbolik blieb die gleiche. „Die Barockzeit liebte Symbole; hier sind es Dinge, Gesten und Farben. – Die Weltenkugel in der Hand Gottvaters oder Christi bedeutet Herrschaft Gottes uns…

Winterschnee

Leider sehen die Wälder rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) nicht immer so zeitlich passend winterlich aus. Aber man kann sich mit treffenden Fotos einstimmen und mit manch geflügeltem Wort: DIE HOHEN TANNEN Die hohen Tannen atmen heiser im Winterschnee, und bauschiger schmiegt sich sein Glanz um alle Reiser. Die weißen Wege werden leiser, die trauten…

Wolf

Der Wolf ist zurück in der Oberpfalz, zumindest als durchziehender Gast! Ob er sich auch in den Wäldern rund um den Ringelfelsen wohlfühlen könnte und hier wieder heimisch werden würde? Weitläufig und abgelegen sind sie, die Waldgebiete rund um Tillen-, Birken- und Heidelberg, oder Havran (Großer Rabenberg) und Entenbühl. Und wenn man abends vor Ringelfelsenhütte…

Relikt

Desto tiefer der Hohlweg, desto länger und intensiver die Nutzung; hier wandelt man auf einem altem historischen Pfad … … wieviele Menschen mögen diesen Weg gegangen sein. Er führt von Altmugl über den Erlbrunn nach Högelstein, entlang der Stauteiche der Muglmühle und parallel zum Muglbach. Ging hier der Neualbenreuther Bergmann in die Kupfermine nach Högelstein…