Mohelský potok

… heißt der Wasserlauf an dieser Stelle, bevor er am Waldrand die Grenze nach Bayern überschreitet und zum Muglbach wird. Die Wiesen am Erlbrunn zogen sich noch im 19. Jahrhundert bis ins Böhmische hinein. Dort wo nun dichter Baumbewuchs die Sicht versperrt, hatte man freien Blick auf einen zur ehemaligen Siedlung Neumugl gehörigen Teich, der…

Frühling in der Frais(ch)

Vom Wanderparkplatz in Schachten bietet sich dieser Blick über die Flur “Peint” und die Mühlwiesen der Pointmühle am Pointmühlbach, der auch das Wasser des Rinnlbrunnens am Ringelfelsen (Rinnlstein) mit sich führt. In der Bildmitte liegt inmitten des saftigen Grüns harmonisch der Kapellberg mit der kleinen Kappl und am rechten Bildrand hat man den besten Blick…

Hinab

Die Definition eines Wasserfalles hängt von mehreren Faktoren ab. Was nicht dazugehört ist, wie tief das Wasser fallen muss oder wie viel es sein muss. Von daher kann man auch am Bodenbach kurz vor der Mündung in den Muglbach durchaus von einem „Wasserfällchen“ sprechen, das über die Felsstufen aus Schiefer hinab plätschert. Es ist der…

Reichsburg und Sommersitz

Das Schloß Hardeck leuchtet schüchtern in der abendlichen Frühjahrssonne. Nur wenn die Bäume kein Laub tragen kann man den massigen zweigeschossigen Bau mit dem wuchtigen Walmdach aus der Ferne halbwegs gut erkennen. Der Vorgänger des jetzigen Schlosses war eine mittelalterliche Burganlage, vermutlich sogar ein früher Turmhügel mit einer Motte. Die ehemalige Reichsburg, 1238 erstmals erwähnt,…