Burgholz

Ein eindrucksvoller oberirdisch sichtbarer Rest der Bergbautätigkeiten rund um Neualbenreuth findet sich versteckt im Waldgebiet Burgholz. Die größte noch sichtbare Pinge, ein erodierter Krater eines in die Tiefe gegrabenen Schachtes zur Erzgewinnung, befindet sich hier abseits der bekannten Wege. Ein mächtiger Abraumhügel lässt den ehemaligen Einstieg noch tiefer erscheinen. Von solchen Grabungsschächten aus führten häufig…

Farbinseln

Überall in den Wäldern rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) sieht man ab dem Frühsommer zwischen den Bäumen „Farbinseln“ mit den blühenden Kerzen des roten Fingerhutes. Wegen der intensiven Durchforstung der Wälder kommt er seit einigen Jahren sogar häufiger vor. Er liebt die sauren Böden auf Lichtungen oder im Halbschatten der Fichtenwälder. Diese weiß bis tiefviolett…

Relikt

Desto tiefer der Hohlweg, desto länger und intensiver die Nutzung; hier wandelt man auf einem altem historischen Pfad … … wieviele Menschen mögen diesen Weg gegangen sein. Er führt von Altmugl über den Erlbrunn nach Högelstein, entlang der Stauteiche der Muglmühle und parallel zum Muglbach. Ging hier der Neualbenreuther Bergmann in die Kupfermine nach Högelstein…

Sagenhaft

Eine Sage (v. ahd. saga, „Gesagtes“) ist, dem Märchen und der Legende ähnlich, eine zunächst auf mündlicher Überlieferung basierende, kurze Erzählung von fantastischen, die Wirklichkeit übersteigenden, Ereignissen. Da diese mit realen Begebenheiten, Personen- und Ortsangaben verbunden werden, entsteht der Eindruck eines Wahrheitsberichts. Stoffe und Motive werden häufig von anderen Völkern und Kulturen übernommen (Wandersagen) und…

Die Schätze vom Tillenberg

Vor vielen hundert Jahren grub ein reicher Italiener mit einem Diener auf dem Tillenberge nach edlen Metallen und funkelnden Edelsteinen. Nach längerer Zeit war es ihm auch gelungen, Gold und Silber und über hundert Scheffel voll Granaten, Saphiren und anderem edlen Gesteine zusammenzubringen. Mit diesem Erfolge zufrieden, wollte er mit seinem Schatze in die Heimat…

Steinbeißer

Am Ringelfelsen (Rinnlstein) mutieren die Bäume zu Steinbeißern – die Macht der Natur! Mit etwas Phantasie kann man viele verwunschenen Gestalten in den Wäldern erkennen – knorrige alte Bäume mit Gesichtern, bildhafte Felsformationen oder Gestalten aus Felsen und Bäumen. Wen wundert es da, dass sich viele geheimnisvolle Volkssagen und Märchen um die Wälder ranken und…