Alter Herrgott

Der „Alte Herrgott“ in der gleichnamigen Kapelle im früheren Klosterwald zwischen Wondreb und Neualbenreuth. Alle verbliebenen originalen Figuren und Bilder wurden nach einem Diebstahl im Jahr 1972 durch Replikate ersetzt. Vom Ringelfelsen (Rinnlstein) aus ist die Kapelle zu Fuß in ungefähr eineinhalb Stunden zu erreichen.

Pointmühlbach

Munter plätschert das Bächlein in der Nähe des Ringelfelsens (Rinnlstein) durch den Wald den Hang hinunter und der Pointmühle entgegen. Der Name der Pointmühle, in älteren Karten auch Peintmühle, hängt mit der mittelalterlichen Dreifelderwirtschaft zusammen. Im Rahmen dieser Bewirtschaftungsform erhielt das Vieh durch Brachfelder Frischfutter, zugleich wurden die Felder gedüngt. Die nächsten beiden Jahre wurde…

Das Fuchslohbächlein

Wer an heißen Tagen bei seiner Wanderung zum Ringelfelsen (Rinnlstein) einen Bach für eine erfrischende Abkühlung sucht, tut das in der Regel in der Talsohle. Das Wasser des Fuchslohbrunnens hingegen läuft kanalgleich und parallel zum Hang auf halber Höhe gen Schachten hin, durch das Dorf und den Dorfteich und dann erst dem Pointmühlbach zu. Von…

Sühnemale

Auf dem Weg von Waldsassen zum Ringelfelsen (Rinnlstein) kommt man kurz vor der Abzweigung bei Pfaffenreuth an der Gruppen von ehemals vier und jetzt noch drei Steinkreuzen vorbei. Es ist die größte und bekannteste Ansammlung in der gesamten Oberpfalz. Im Volksmund hat sich die Bezeichnung „Schwedenkreuze“ erhalten. Nach Hinweisen älterer Bewohner könnten sie in Zusammenhang…

Mystisch

Wenn sich am Abend nach dem Regen der Himmel aufklart, entstehen mystische Stimmungen in den Wäldern rund um den Ringelfelsen (Rinnlstein) …

Auf dem Kapellberg

Die Kirche St. Sebastian in Ottengrün, „Kleine Kappl“ genannt, liegt repräsentativ auf dem Kapellberg inmitten der Neualbenreuther Senke. Zu Zeiten der Frais von 1591 bis 1862 war das zum Gut Ottengrün gehörende Kirchlein „egerisch“. Der Stifter des jetztigen Bauwerks war der Egerer Bürgermeister Johann Joseph Werndl von Lehenstein und seine Ehefrau Maria Sophia. Bis hin…

Das Kreuz

Ein Birkenstamm, eine Landmarke, ein Wegweiser, ein Symbol, … 1977 für die erst Waldlermesse errichtet … 2011 morsch und dem Zahn der Zeit zum Opfer gefallen … 2015 größer, stärker und stabiler wieder zurück an seinem angestammten Platz … Das Kreuz am Ringelfelsen.

Symbolisch

Zwei Wochen nach Pfingsten feiert die katholische Kirche das Herz-Jesu-Fest. Ein neugotischer Herz-Jesu-Altar befindet sich in der Egerischen Kapelle am Birkenberg, unmittelbar an der Verbindungsstraße zwischen Wondreb und Neualbenreuth. Hier begann früher das „Egerische“. So steht der hölzerne Bau symbolisch fast wie ein Tor direkt am alten Grenzverlauf zur Frais. Die Kapelle lädt alle zum…

Sagenhaft

Eine Sage (v. ahd. saga, „Gesagtes“) ist, dem Märchen und der Legende ähnlich, eine zunächst auf mündlicher Überlieferung basierende, kurze Erzählung von fantastischen, die Wirklichkeit übersteigenden, Ereignissen. Da diese mit realen Begebenheiten, Personen- und Ortsangaben verbunden werden, entsteht der Eindruck eines Wahrheitsberichts. Stoffe und Motive werden häufig von anderen Völkern und Kulturen übernommen (Wandersagen) und…

Rostrot

Der Pfarrbühlbach sammelt fast das gesamte Quellwasser von der Westflanke des Dyleň, auch das aus dem Granatbrunnen. Die beiden Quellbäche umfließen den alten „neuen“ Vulkan am Tannesbühl, das Neualbenreuther Maar, einer von Nordosten her und der andere aus Südosten kommend, um sich kurz vor den „Beckerteichen“ zu vereinigen. Die Fischteiche in diesem Bereich sind allesamt…

Zierlicher Holzbau

Die Egerische Kapelle oder Hölzerne Kapelle an der Südgrenze zur Frais an der Staatsstraße zwischen Neualbenreuth und Wondreb gelegen. Auf einer Tafel in der Kapelle ist zu lesen: „Nach dem Liquidationsplan vom Jahre 1841 stand sie bereits auf Fl. Nr. 515 im Bayerischen Staatswald. Nach dem Grundriss von 1841 war sie rechteckig gebaut, jetzt hat…

Innehalten

Der abendliche Ausblick oberhalb von Ottengrün Richtung Westen bietet je nach Witterung oft ein einzigartiges Farbenspiel, dass man auf dem Rückweg vom Ringelfelsen (Rinnlstein) nach Neualbenreuth erleben kann. Stell dir also vor du warst am Ringelfelsen (Rinnlstein) und der Tag endet mit diesen Strukturen und Farben …  innehalten in einem Hauch von Ewigkeit …