Beständig …

Ein Archivfoto des Ringelfelsens (Rinnlstein) und der Hütte aus dem Jahr 2001. Wenig hat sich verändert, aber genau diese Beständigkeit zeichnet dieses besondere Plätzchen Erde aus. Im Hintergrund kann man noch die Altarplattform für die Waldlermessen erkennen und rechts davon eine der beiden alten Sitzbänke für die Lagerfeuerabende der früheren Zeltlager. Die Kiefer rechts vom Kreuz…

Ahnung

Wenn die Tage länger werden, treffen die Sonnenstrahlen auch wieder öfter auf den Ringelfelsen und die Hütte, brechen Eis, Schnee und Stille und bringen eine Ahnung auf den nahenden Frühling mit. Der Höhenzug vom Heidelberg im Westen bis hin zum Dyleň (Tillenberg) im Osten ist bedingt durch Höhe und Lage schneereicher und auch schneesicherer als…

Quellwasser

Eine der drei Quellen des Pointmühlbaches liegt ganz in der Nähe der Ringelfelsenhütte und versorgt sie ganzjährig mit klarem und sauberem Quellwasser … … was man schon am Kaffee riechen kann, wenn man ihn mit der Hand aufbrüht … und wie der erst schmeckt … … das liegt daran, dass das Quellwasser sich aus dem…

Winteridylle

Der Schnee legt sich im Winter wie ein Kleid der Stille über den Ringelfelsen (Rinnlstein) und die Hütte. Nur wenig Sonnenstrahlen um die Mittagszeit fallen in den Wintermonaten wegen der Nord-Ost-Lage am Heidelberg durch die Baumwipfel. Nach Saisonende gibt es gelegentlich noch eine Anmietung über das Wochenende. Ansonsten kehrt auch in der Hütte die Winterruhe…

Saisonende

Der Herbst taucht den Ringelfelsen (Rinnlstein) und die Hütte in ein neues farbliches Gewand. Damit geht nun auch langsam die Wandersaison zu Ende und die Vorbereitungen für die Winterruhe sind angelaufen. Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen fallen durch die lichter werdenden Buchen, und machen den kalten Hauch des Herbstwindes wieder erträglich.  Bald wir er den Geruch…