Tillenstadt

Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

… Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau
Und erhalte dir die Farben seines Himmels, weiß und blau!

Das Weiß der Wolken hält sich in der Aufnahme genau so dezent zurück, wie der Schnee in der Winterlandschaft. Aber dennoch drängen sich bei diesem Anblick des Ortes inmitten der Fluren mit dem blauen Himmel diese Zeilen auf.

Das 1860 komponierte Lied wurde erst 1953 zum Lied für Bayern und ab 1964 offiziell als Hymne bezeichnet.

Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! …

Sanft liegt die Marktgemeinde eingebettet zwischen den flachen Hügeln in den weiten Gauen im Land der Bayern. Urbayerisch und schon im ehemaligen Nordgau entstanden und doch Jahrhunderte lang in der Frais(ch) hin und her gerissen zwischen Bayern und Böhmen, zwischen Kirche und Kaiser, Kloster und Reichsstadt, Waldsassen und Eger.

Aber „seine Segenshand“ scheint über dem Ort zu ruhen … oder ist es die Weissagung der Sibylle, die das Auferstehen einer neue Tillenstadt prophezeit hat … Bad Neualbenreuth!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.