Wasser-Speicher

Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

Eines der häufigsten und zugleich schönsten Moose in unserer Wäldern ist das Schöne Widertonmoos oder auch Schönes Frauenmoos genannt. Auch um den Ringelfelsen (Rinnlstein) ist es häufig zu finden. Dabei besiedelt es nicht nur den Waldboden von Laub- und Nadelwäldern, sondern überzieht auch Steine und abgestorbenes Holz.

Das zwanzigfache seines Eigengewichts an Wasser kann das Moos speichern und ist damit einer der wichtigsten Wasserspeicher im Wald. Es sorgt dafür, dass der Regen nach dem Auftreffen auf dem Boden nicht nur oberflächig abläuft, sondern an Ort und Stelle bleibt und die Feuchtigkeit für Pflanzen und Tiere festhält. Dabei mag das Schöne Widertonmoos am liebsten mäßig feuchte Standorte auf nicht zu saurem Boden. Mit unseren dichten Wäldern kommt es gut zurecht, da es nur wenig Licht benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.