Licht-durch-flutet

Licht-durch-flutet
Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

Licht und Schatten sind im im Wald allgegenwärtig, bei jedem Wetter und zu allen Jahreszeiten. Sind es bei trüben, nassen Wetter die kräftigen, grünen Farben die deutlich vor dem dunklen Braun der Stämme dominieren, so sind es bei Sonnenschein die starken Kontraste, die beeindrucken.

Lichtdurchflutet ist hier der Wald am Birkenberg auf dem Weg vom Ringelfelsen (Rinnlstein) zum Wanderparkplatz Egerer Wald nach nächtlichem Neuschnee.

Genau genommen erzeugt aber nicht die Sonne die Strahlenbildung, sondern der Schattenwurf der Bäume. Unter der wärmenden Sonne schmilzt der Schnee zu den Mittagsstunden und das verdampfende Wasser erzeugt den milchigen Dunst. Dieser trübt das Sonnenlicht, das von den Bäumen unterbrochen wird und die Strahlen erst zur Geltung bringt. Am größten ist der Effekt, wenn die Sonne selbst hinter einem Baum verdeckt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.