Entspannende Ruhe

Michael Rückl, Mediendesign & Medientechnik

Über das Motzersreuther Kapellenfeld streift der Panoramablick am Herbstmorgen über die Bad Neualbenreuther Fluren bis hin zum Dyleň (Tillenberg). Wie unberührt wirkt die landschaftliche Idylle.

Wie mag dieser Blick vor 200 Jahren ausgesehen haben, wir vor 500. Wann mag man begonnen haben, diese Flächen zu roden um Ackerbau zu betreiben, sich den Lebensunterhalt zu sichern, hier sesshaft zu werden.

Nachgewiesen sind vergleichsweise lange historische Wurzeln. Über 1000 Jahre geht die Siedlungsgeschichte der Region zurück. Und diese war alles andere als eintönig.

Aber die turbulenten Zeiten sind lange vorüber und es ist Ruhe eingekehrt, entspannende Ruhe. Im jüngsten staatlichen anerkannten Heilbad Bayerns (seit 2019) steht die Naturnähe neben den Heilquellen (Kohlensäure und Radon) des Sibyllenbades auf Platz Eins.

In den ausgedehnten Wäldern des Oberpfälzer Waldes, der bei Bad Neualbenreuth beginnt, befinden sich viele sehenswerte Ausflugsziele, viele davon können auf schönen Wegen erwandert werden. Und: Ein bisserl Ringelfelsen geht immer! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.